BMX-Workshop im TAYLOR PARK

Am 22. Februar findet von 10 bis 13 Uhr ein BMX-Workshop für Kinder ab 6 Jahren im Skatepark auf TAYLOR statt. Er ist der Auftakt für regelmäßige Kurse von CT Freestyle BMX, bei denen die jungen Teilnehmer alle Basics und Tricks von professionellen Coaches erlernen können.  

Johannes Winkelmann ist sozusagen der CT Freestyle-Beauftragte, der die BMX-Workshops organisiert. Seit rund 15 Jahren ist er begeistert vom BMX-Fahren. Und so war es kaum verwunderlich, dass er sein Hobby zum Beruf gemacht hat. „Ich bin vor kurzem mit meinem BWL-Studium fertig geworden, woraufhin die Frage aufkam, was ich denn jetzt mache – wie es halt so ist nach dem Studium“, erzählt der 24-Jährige Erlanger lachend. Er kam zum Schluss, etwas Eigenes zu machen. Bei einem Praxissemester in einer Schule merkte er zudem, dass ihm die Arbeit mit Kindern Spaß macht. Und so stieß er vor drei Monaten zu Cycle Training (CT), einem kleinen Unternehmen seines Freundes Max Gast aus Herzogenaurach, das nun mit Johannes Winkelmann eine BMX-Sparte mit Workshops aufbaut. 

„BMX-Fahren wird wieder beliebter“, so seine Beobachtungen. Und er denkt, dass das demnächst noch anziehen könnte, denn das BMXen ist dieses Jahr erstmals als olympische Disziplin aufgenommen worden. Was allerdings aktuell noch fehle, so der 24-Jährige, sei die Möglichkeit zu einem richtigen Einstieg in diesen Sport. „Vor allem gibt es noch keinen kostengünstigen Einstieg, bei dem die Eltern ihrem Kind nicht direkt ein Fahrrad kaufen müssen, um es einmal auszuprobieren.“ Wichtig sei aber auch ein sicherer Einstieg, erklärt Johannes Winkelmann weiter. BMXer fahren unter anderem in sogenannten Halfpipes, einer Art Sprungschanze, die zum Beispiel auch von Skatern und Inliner-Fahrern genutzt wird, um Kunststücke zu vollführen. Oder sie nutzen gleich einen ganzen Skatepark, wie man ihn etwa im TAYLOR PARK findet. Richtig vom Rad absteigen zu können und richtig mit dem Rad umgehen zu können, um keinen Unfall zu bauen, sind laut Johannes Winkelmann dafür jedoch grundlegend. 

Und genau das bekommen die Kinder beim BMX-Workshop im TAYLOR PARK gezeigt. Zwei Profis kümmern sich dabei um die jungen Wilden, erklären ihnen nicht nur die Grundlagen für den Umgang mit einem BMX-Rad, sondern auch, wie man sich richtig in einem Skatepark verhält. Einfach durchbrausen geht nämlich nicht. Es gibt Regeln, damit Unfälle mit anderen vermieden werden. Obendrein braucht man zur Teilnahme kein eigenes BMX-Rad, denn man kann es sich beim Workshop ausleihen.

Doch wie kommt Johannes Winkelmann ausgerechnet auf Mannheim? „Ich habe hier viele Freunde, die BMX fahren. Und da habe ich im Internet den TAYLOR PARK entdeckt und dachte gleich: Der sieht schon echt cool aus“, erzählt er. „Ich wollte da etwas auf die Beine stellen.“ Er suchte Kontakt zur MWSP, den er zu seiner Freude auch unkompliziert bekam. Kein Wunder. Denn: „Wir freuen uns, dass wir im vergangenen Sommer den TAYLOR PARK eröffnen konnten und fördern Projekte, die den Park beleben, gerne“, erklärt der MWSP-Geschäftsführer Achim Judt. 

Mannheim bietet auch noch einen weiteren Vorteil. „Hier gibt es eine starke BMX-Szene, mit einigen der besten BMXer Deutschlands“, erklärt Johannes Winkelmann. Und wer weiß, vielleicht bekommt die Szene ja demnächst noch weiteren Zuwachs – und der TAYLOR PARK weitere junge Besucher.


Weitere Informationen zum Workshop und Anmeldungsmöglichkeiten hier.

zurück zur Übersicht