Farbenfrohe Toilette am Neumarkt

Die öffentliche Toiletten fügt sich farbenfroh an ihrem neuen Standort am Neumarkt ein.

Die Holzverkleidung der Toilette wurde in einem Workshop vom Street-Art-Kollektiv "Studio 68", mit Kindern der Nachbarschaft bemalt.

Bei der neuen Toilette am Neumarkt handelt es sich um eine sogenannte Trockentoilette mit zwei Kabinen. Die Trockentoilette benötigt keine Strom-, Wasser- und Abwasseranschlüsse. Dementsprechend müssen keine Leitungen vorhanden sein und keine neuen Leitungen mit aufwendigen Tiefbaumaßnahmen eingerichtet werden. Holzspäne nach jeder Benutzung sorgen dafür, dass die Toilette nicht unangenehm riecht und die Materialien kompostiert werden können. Diese Form der Toilette ist damit ansprechender und ökologischer als eine herkömmliche „Dixi“-Toilette. Sie könnte ebenso auch an schwer zu erschließenden, naturnahen Orten, bei temporärem oder ggf. auch langfristigem Bedarf zur Verbesserung der Versorgung beitragen. Eine Reinigung erfolgt täglich durch eine Reinigungsfirma des Toilettenanbieters.

Es handelt sich hierbei um einen Testbetrieb. Während der sechsmonatigen Testphase sollen der Ort, sowie die Nutzung und Akzeptanz im Stadtteil

erprobt werden. Sollte sich dieser Test bewähren, folgen weitere Prüfungen für einen langfristigen Standort einer öffentlichen (festinstallierten) Toilettenanlage.

Die Lokale Stadterneuerung (LOS) kommt damit den Forderungen nach einer öffentlichen Toilette am Neumarkt nach, schafft ein bedarfsgerechtes Angebot und steigert somit die Aufenthaltsqualität am zentralen Platz im Quartier.

zurück zur Übersicht