Treffpunkt WohnBar - MWSP fördert den nachbarschaftlichen Austausch auf TURLEY

„Seit wann wohnt Ihr jetzt hier?“ und „Schön, dass es voran geht“ gehörten zu den meist gehörten Sätzen bei der ersten WohnBar auf TURLEY. Die MWSP hatte Bewohner und Akteure zum entspannten Kennenlernen auf den Turley-Platz eingeladen. Trotz echten Schietwetters – Wind, Nieselregen, knackige 15 Grad – hatten sich zahlreiche Anwohner beim ehemaligen Barbecue-Pavillon eingefunden.

Die ungemütliche Seite des Herbstes wurde schnell zum Gemeinschaftsstifter, als die Nachbarschaft unter den bunten Sonnenschirmen zusammenrückte, um sich vor dem Regen zu schützen. Zur loungigen Klaviermusik von Sungeun Kim und bei Pils, Wein und Flammkuchen aus der Ape der offen-bar kam man schnell ins Gespräch. Die MWSP war durch fünf Kolleginnen und ihren Geschäftsführer Achim Judt vertreten. Für die Projektentwicklungsgesellschaft, die die Konversion in Mannheim steuert, sind Abende wie dieser eine ideale Gelegenheit, sich mit den Anwohnern persönlich auszutauschen. Was läuft schon gut, was kann, was muss besser werden – eine direktere Einschätzung als von den Menschen, die auf TURLEY leben, kann es schließlich nicht geben. Die bunte Mischung von Nachbarn und Akteuren aus allen Wohngebäuden und Wohnformen, die bei der WohnBar miteinander ins Gespräch kam, sorgte für vielfältige Rückmeldungen über das Zusammenleben auf TURLEY.

Zur Sprache kamen Probleme wie die Einbahnstraßenregelung, an die sich vor allem Ortsfremde nicht halten, oder die Sichtbarkeit von Hausnummern, damit der Pizzadienst das Gebäude schneller finden kann. Insgesamt erhielten die Kolleginnen während der WohnBar wertvolle Anregungen, wie das Zusammenleben auf Mannheims erster Konversionsfläche noch weiter verbessert werden kann. Sehr erfreulich war auch das Lob, das zurückgespielt wurde – die Vorfreude auf das neue Casino, dessen Umbau bereits begonnen hat, war nur ein Punkt von vielen.

Das Team der MWSP freut sich, wenn bei der nächsten Ausgabe der WohnBar noch weitere Nachbarn dazu stoßen. Noch mehr freut es sie, dass die Menschen, die auf TURLEY wohnen, ausgesprochen gern dort leben.

zurück zur Übersicht